Zusammenarbeit und Netzwerk

Schon immer ist die Kelterei Krämer an einer guten Zusammenarbeit mit Landwirten und privaten Anlieferern interessiert.
Im Kundenkontakt bei Anlieferung und Einkauf wird das direkte Gespräch gesucht; über diese Kundennähe wurden im Arbeitsalltag über die Jahre Gewichtserfassung und Abladen der angelieferten Äpfel stark vereinfacht. Im Lohnumtausch profitieren die Apfellieferanten an günstigen Kelterlohnpreisen; im Apfelankauf wird seitens der Kelterei auf eine faire Preisgestaltung geachtet.

Darüber hinaus ist die Kelterei Krämer am Erhalt der Streuobstwiesen als Teil der Odenwälder Kulturlandschaft interessiert. Die Streuobstwiesen zeichnen sich durch eine großen Artenreichtum an Tieren und Pflanzen aus. Mehrere tausend Tier- und Pflanzenarten sind dort beheimatet. Durch die wenig intensive Nutzung bleiben hier entgegen intensiv bewirtschafteter Wiesen und Äcker viele Lebensräume für Insekten, kleine Tiere und viele Pflanzen erhalten. Die große Artenvielfalt der Streuobstwiesen zeichnet sich auch im Sortenreichtum der Apfelbäume ab. Als Hochstämme werden meist alte Apfelsorten gepflanzt, die im Zusammenspiel mit dem Bestand eine Fülle an unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen wiederspiegeln. Verschiedenste Aromen, Säure- und Zuckergehalt sind in der Vielfalt der Sorten ausgewogen gemischt; dies sorgt für die typische geschmackliche Fülle in Apfelsaft und Apfelwein.

In der Vergangenheit veranstaltete die Kelterei Krämer in Zusammenarbeit mit dem Nabu Fränkisch-Crumbach Schnittkurse in eigenen oder benachbarten Streuobstwiesen. Inzwischen wird sie bei Schnittkursen und fachlichen Fragen zum Streuobstanbau unterstützt durch den Kreisverband für Obstbau Garten und Landschatftspflege Odenwald-Dieburg. Ihrereseits fördert die Kelterei seit zwei Jahren die Ausbildung von Fachwarten für Obst- und Gartenbau, um nachhaltig für den Erhalt des Wissens um Schnitt und Pflege sowie Neuanlage von Streuobstwiesen zu sorgen.

Aktuell ist die Kelterei Krämer im Verein "Odenwälder Apfel" wohl als Mitgliedsbetrieb als auch im Vorstand aktiv und unterstützt auch in diesem Zusammenhang den Erhalt der Streuobstwiesen.

Im Herbst 2016 startet die Kelterei mit einer Pflanzaktion, bei der 100 Apfelhochstammbäume kostengünstig und begleitet mit einem Pflanzkurs abgegeben werden Unterstützt wird dies vom Kreisverband OGL Odenwald-Dieburg.

In den folgenden Beiträgen finden Sie Informationen zu unseren Partnern und Netzwerk-Partnern mit den entsprechenden Kontaktdaten.

09.06.16 | Anke Braun

Zurück
Weiter