Schnittkurs Apfelhochstamm

Jungbaum- und Erziehungsschnitt

Unser Schnitkurs ist inzwischen voll besetzt und es stehen leider keine Plätze mehr zur Verfügung!

In diesem Frühjahr findet in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Obstbau Garten und Landschaftspflege Odenwald-Dieburg erneut ein Schnittkurs an Apfelhochstämmen mit folgendem Thema statt:

Erziehungsschnitt am Jungbaum

26.02.2022, 9.00 – 15.00 Uhr

Der junge Baum trägt alle Voraussetzungen für das spätere statische Gerüst mit fester Verankerung und der Ausbildung einer Ausgewogenheit von Holzwachstum und Fruchtansatz in sich. Die Weichen für diese Harmonie werden bereits in den ersten Jahren des Baumes gestellt. Während der Erziehungsphase ist richtige Schnitttechnik und das Wissen um Wachstum und die Grundstruktur des Kronenaufbaus für die Entwicklung ausschlaggebend.

Im Vordergrund steht in der Zeit nach der Pflanzung der Aufbau eines stabilen, gut belichteten und belüfteten Kronengerüstes. Die Ausbildung des Kronengrüstes wird jährlich mit dem Schnitt kontrolliert und in die richtige Richtung geleitet. Zudem wird mit einem regelmäßigen Schnitt die Wüchsigkeit im Boden angeregt. So verankert sich der Baum fest im Erdreich und kann über eine gute Versorgung durch sein Wurzelwerk in ein gesundes Wachstum gehen.

Der Baum sollte erst nach einigen Jahren in den Ertrag gehen, also bestenfalls keine oder nur sehr wenige Früchte ausbilden, damit die Kraft in ein starkes Holzwachstum gehen kann und das Kronengrüst stabil wird. Der Erziehungsschnitt von Pflanzung an bis in die Ertragsphase hinein ist maßgeblich für die Entwicklung zu einem gesunden Baum, der bei regelmäßiger Pflege über viele Jahrzehnte hinweg Ertrag bringen kann.

In diesem Schnittkurs wird der Aufbau des Kronengerüstes unter Beachtung der Hierarchie von Leitästen und Fruchtästen betrachtet. Wie setzt der zukünftig tragende Leitast bestenfalls an und auf welche Weise werden Äste beim Erziehungsschnitt eingkürzt oder entfernt. Welche Möglichkeiten gibt es, das Wachstum in die später tragenden Äste zu lenken. Zudem wird das Erkennen von vorhandenen Krankheiten und Schädlingen vermittelt. Neben den ersten Schnitten nach der Pflanzung werden auch ältere Bäume betrachtet, deren Kronensystem bereits ausgebildet ist und die nun mit den ansetzenden Fruchtästen in die Ertragsphase gehen. Wir schneiden an Bäumen in verschiedenen Altersstufen der Erziehungsphase von Pflanzung an bis zu einem Alter von 10-15 Jahren.

Kursleiter ist Hans Helmut Börner, Geschäftsführer des Kreisverbandes Obstbau Garten und Landschaftspflege.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen beschränkt - wir bitten darum um eine verbindliche Anmeldung. Mitzubringen ist eigenes, gereinigtes Schneidewerkzeug und eine FFP2 Maske - Leitern werden gestellt. Für einen Pausensnack ist in Form von Kaffee und Kuchen gesorgt.

Die Teilnehmer erhalten vorab ein Hygienekonzept; ein bestätigter Antigentest ist Voraussetzung zur Kursteilnahme.

Treffpunkt: Kelterei Krämer, Crumbacherstraße 26
Zeit: 26.02.2022, 9.00 - 15.00 Uhr

Anmeldung unter:
Kelterei Krämer, Telefon: 06164/642080
oder per E-Mail unter : a.braun@kelterei-kraemer.de

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme !

19.01.22 | Kelterei Krämer

Zurück
Weiter